SPD Stadtratsfraktion stellt Antrag auf Einstellung eines Streetworkers

Die SPD-Stadtratsfraktion stellt den Antrag zur baldmöglichsten Einstellung einer Streetworkerin bzw. eines Streetworkers für Traunstein.

Der Tätigkeitsbericht unserer Stadtjugendpflegerin im Hauptausschuss des Stadtrates über die Schwerpunkte der offenen kommunalen Jugendarbeit in Traunstein zeigte viele positive Aspekte der Stadtjugendpflege auf. In aller Deutlichkeit sprach Frau Breutel aber auch die Grenzen der ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten an. Explizit sprach sie dabei die Bildung von Gruppen außerhalb des Jugendtreffs sowie die Zunahme des Drogenkonsums ebenfalls aber außerhalb des Jugendtreffs an. Beides sind Bereiche in denen die Arbeit unserer Stadtjugendpflegerin im Jugendtreff ins Leere läuft, wenn nicht entsprechende Angebote auch außerhalb der Räumlichkeiten angeboten werden können. Die öffentliche Diskussion nach den diversen Berichten in der Presse über den Tätigkeitsbericht sowie die Diskussion um die Einführung einer Grünanlagensatzung veranlasste die SDP - Fraktion dazu diesen Antrag zu formulieren. Wir bitten sie zu das Thema Einstellung eines Streetworkers zur Verbesserung der Jugendarbeit in der Stadt Traunstein auf die Tagesordnung zu bringen. Die SPD Fraktion im Stadtrat ist fest davon überzeugt, dass der Einsatz eines Streetworkers oder einer Streetworkerin die ideale Ergänzung für die bestehenden Angebote im Bereich der Jugendarbeit in der Großen Kreisstadt darstellt. Mit den bereits bestehenden Maßnahmen wie Jugendsozialarbeit an den Schulen, der Jugendarbeit in den Vereinen, den Präventionsangeboten der Polizei, der kommunalen Jugendarbeit im Jugendtreff könnte hier ein weiterer Baustein für ein gelingendes, generationenübergreifendes, positives Zusammenleben in unserer schönen Stadt geschaffen werden. Wir beantragen daher: Der Stadtrat möge beschließen, dass im Zuge der Verbesserung der schon bestehenden positiven Angebote im Bereich der Jugendarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Streetworkerin oder ein Streetworker für die zusätzliche freie Jugendarbeit im Bereich der Großen Kreisstadt Traunstein eingestellt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Forster Fraktionsvorsitzender